Dresden - Hellerau.
2 5 . 0 9 . 2 0 1 3 ,  1 5 . 1 2  U H R 
 
Endproben in Dresden, kurz vor dem ersten Durchlauf: Regenbogen in der Garderobe, Gesänge auf den Fluren, Soundcheck auf der Bühne - Man beginnt zu begreifen, wie die Zeit verstreicht.
 
DWZ Endproben HELLERAU 
 
Nach oben
Dresden - Hellerau.
2 2 . 0 9 . 2 0 1 3 
 
Am Ende einer Reise: Ankunft im Festspielhaus Hellerau...
 
DWZ-Plakat HELLERAU
 
Nach oben 

Dresden > Berlin.

0 9 . 0 9 . 2 0 1 3 ,  1 9 .  3 9  U H R

Im Zug. Auf dem Rückweg von der Probe:

"Wie immer im halbwachen Zustand die rasch wechselnden Gesichter von Menschen, von Unbekannten. Während ich zusehe, wie sich ein Gesicht zu einer Fratze verzerrt und schließlich noch nie gesehene, noch an Menschen erinnernde Züge annimmt: Rüssel und Schnauzen, Steilaugen, bin ich auf einmal unsicher, ob ich nicht schon gestorben bin und jetzt die Wirklichkeit einer anderen Welt erblicke."

Ilse Helbich: Grenzland Zwischenland.

Dem Weggehen zugewandt

 

 

 

 

 

 

Nach oben

Dresden - Prager Straße.
2 9 . 0 8 . 2 0 1 3 , 1 4 . 1 6  U H R
 
Zum ersten Mal eröffnet Maria die MACHINA RECORDATIO bei strahlender Sonne! Die anwesenden Interviewpartner, Chormitglieder und Passanten probieren sogleich, wie die Erinnerungsmaschine funktioniert...
 
MACHINA-Besucher in Dresden
 
Nach oben
 
Dresden.
1 5 . 0 7 . 2 0 1 3 ,  1 6 . 2 7  U H R
 
Montag, Probentag in Dresden.
Über 40 Choristen sind auf dem Weg das WEGGEHEN zu erkunden:
Mit langsam schlurfenden Schritten durchqueren sie den Raum.
Wer weiß, wo man ankommt?
 
DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT
 
Nach oben
Berlin.
0 1 . 0 7 . 2 0 1 3 
 
Abbau, unsere Vorstellungen hier sind vorbei. Stück für Stück verschwinden die Lausprecher, Bänke, Noten und Kostüme im extra dafür angemieteten Lagerraum. Zwischenstation für ein paar Wochen - bald schon geht's weiter... nach Dresden! 
Bis dahin freuen wir uns über den Erfolg in Berlin und bedanken uns ganz herzlich beim Radialsystem und bei allen Beteiligten des Berliner CHOR DER ALTEN: Was für ein Erlebnis!
 
Nach oben
Berlin - Radialsystem.
2 7 . 0 6. 2 0 1 3 ,   1 8 . 0 8   U H R   
 
Der CHOR DER ALTEN, das Solistenensemble Kaleidoskop und das DWZ-Team vor der Generalprobe im Radialsystem... - Morgen!
 
DWZ-Probe im Radialsystem
 
Nach oben
Berlin - Radialsystem.
2 4 . 0 6 . 2 0 1 3 ,  1 5 . 1 0   U H R
 
Endproben in Berlin! Der Chor bekommt Verstärkung: Gerade eben sind die 8 Hamburger angekommen, die nach en Vorstellungen auf Kampnagel auch im Radialsystem mit auf der Bühne stehen werden. 
Ein wenig überwältigt stehen noch alle zwischen den Bänken.  Doch als das Solistenensemble zu spielen beginnt, fängt die Szene an sich zu sortieren... Noch 4 Tage bis zur Premiere!
 
DWZ_Plakate_RadialsystemV
 
Berlin > Dresden.
1 7 . 0 6 . 2 0 1 3
 
Wieder ein Neuanfang, ein Blick in die Zukunft: Die Proben in Dresden haben begonnen!
Bis Ende September erarbeitet hier der Dresdner Chor seine Version von DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT. Premiere ist am 27.09.2013 auf HELLERAU-Europäisches Zentrum der Künste Dresden. 
Berlin - Tiergarten.
1 5 . 0 6 . 2 0 1 3 ,  1 2 . 2 2  U H R
 
Der Berliner CHOR DER ALTEN probt im Vivaldi-Saal: Aus den geöffneten Fenstern tönen Fanfaren. Tassen klappern die Stufen herauf. Es klingt nach dem 3. Akt...
 
"Soll das auch lauter? Ja?"
Berlin - Prinzessinnengarten.
0 6 . 0 6 . 2 0 1 3 ,  1 7 . 3 9  U H R
 
Ein bewegter Tag für die MACHINA RECORDATIO: Heute morgen wurde sie auf dem Tempelhofer Feld abgebaut, verladen und in Einzelteilen zu ihrem neuen Platz im Prinzessinnengarten am Moritzplatz transportiert.
Jetzt wird sie bei strahlender Sonne wieder aufgebaut - ein Schattenplatz mit Blick in den Garten! Ab morgen kann man hier inmitten von Kräuter- und Gemüsebeeten ihren Erzählungen lauschen...
Bis zum 16. Juni bleibt sie hier!
 
Aufbau MR Prinzessinengarten
 
Berlin - Tempelhofer Feld.
2 9 . 0 5 . 2 0 1 3 ,  1 0 . 0 6  U H R .
 
Endlich! Mitten auf der Wiese eröffnen Maria und Volker die MACHINA RECORDATIO an ihrem ersten Berliner Standort!
Bis einschließlich Dienstag, den 4. Juni steht sie auf dem Tempelhofer Feld direkt beim Eingang Oderstraße. Danach geht es weiter in die Prinzessinnengärten und am 17. Juni zum Radialsystem...
 
Berlin - Tempelhofer Feld.
2 7 . 0 5 . 2 0 1 3 , 0 8 . 3 1  U H R .
 
Das Ende einer nächtlichen Reise: In der Morgensonne wird die MACHINA RECORDATIO auf dem Tempelhofer Feld aus dem LKW entladen und Stück für Stück wieder zusammengesetzt.
Übermorgen wird sie hier eröffnet!
 
 
Aufbau MACHINA RECORDATIO in Berlin
 
 
Hamburg > Berlin.
1 9 . 0 5 . 2 0 1 3 , 1 0 . 3 4  U H R .
 
Sonntagmorgen, dem Weggehen zugewandt:
Die Vorstellungen auf Kampnagel sind vorbei. Die Bühne ist leer, die Koffer gepackt. 
Vielen Dank an alle Unterstützer, Zuschauer und den großartigen Hamburger CHOR DER ALTEN! Die fünf Monate Arbeit hier waren inspirierend, lehrreich, bisweilen abenteuerlich und absolut unentbehrlich!
 
Wie Adolphine sagen würde: "Danke, danke, danke..."
 
DWZ - Tanzstunde:"Danke, danke, danke..."
 
Nun geht es Richtung Berlin. Ein weiterer Weg.
Kampnagel.
1 7 . 0 5 . 2 0 1 3
 
Zur gestrigen Premiere kam auch die österreichische Autorin Ilse Helbich aus Wien angereist, deren Buch "Grenzland Zwischenland" die Textgrundlage für DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT bildet. 
 
Heute abend um 18.00 Uhr findet auf der K1 eine Lesung und ein Gespräch mit der Autorin statt (Eintritt frei). - Im Anschluss daran auf der K6: 
 
Irm Hermann als Chronistin in DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT.
 
Kampnagel.
1 6 . 0 5 . 2 0 1 3 , 1 9 . 3 6  U H R .
 
Premiere! - Das Murmeln im Zuschauerraum verebbt und es wird dunkel in den Reihen. Sobald der Chor die Bühne betritt, beginnt die Reise in ein anderes Land, das des Alters, in dem Zukunft und Erinnerung immer mehr ineinander fallen:
 
"Die Welt ist unrettbar verloren. Ich auch. Oder doch nur ich?"
                                           Ilse Helbich: Grenzland Zwischenland.
 
Kampnagel.
1 0 . 0 5 . 2 0 1 3 
 
"Jetzt ahnt sie schon, wovon die Geschichte erzählen wird.
Freilich sind im Ablauf noch Lücken..." (Ilse Helbich) 
 
Alles beginnt sich zusammen zu fügen. Noch 6 Tage bis zur Premiere!
 
 
 
Kampnagel.
0 7 . 0 5 . 2 0 1 3 , 1 5 . 0 4  U H R .  
 
Der CHOR DER ALTEN steht mit den 6 Solisten und den 12 Musikern zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. - Eine Menge gerät in Bewegung!
 
Endproben K6 
 
Berlin > Hamburg.
0 6 . 0 5 . 2 0 1 3 , 1 0 . 3 2  U H R .
 
Anreise Kaleidoskop 
 
Das Solistenensemble Kaleidoskop dem Weg nach Kampnagel!
 
Nach oben
Bernstorffstraße.
3 0 . 0 4 . 2 0 1 3 , 1 8 . 0 1  U H R .
 
Wir verlassen die Orte an denen wir unsere Arbeit begonnen haben: Die letzte Probe im Festsaal des Reventlowstifts ist zu Ende. Auch vom Haus im Park, der Matthäusgemeinde und der Christ-König-Kirche in Lokstedt haben wir uns schon verabschiedet. Nächste Woche beginnen die Endproben in voller Besetzung.
Schon oder endlich? - Der CHOR DER ALTEN macht sich auf den Weg in die K6! 
 
Nach oben
Schlump.
2 9 . 0 4 . 2 0 1 3 , 1 9 . 3 8  U H R .
 
Unübersehbar groß hängen die Plakate in den Bahnhöfen der Stadt und spiegeln sich in den Pfützen. Ein buntes Schillern.
Bald ist es soweit.
 
DWZ-Plakat am Schlump
 
Nach oben
Berlin-Pankow. 
1 5 . 0 4 . 2 0 1 3
 
Formen des Vergessens: Der Lautsprecher rauscht.
 
DWZ:Lautsprecher 
 
Nach oben
Berlin-Pankow.
1 3 . 0 4 . 2 0 1 3 
 
Auf der Probe mit Bärbel Bolle und Manfred Andrae.
Stummes Einverständnis oder eine Frage des guten Tons:
 
"Wie soll ich denn Brummen, wenn Sie mich nicht bedrängen?"
 
Nach oben
Hamburger Hauptbahnhof.
1 0 . 0 4 . 2 0 1 3 ,  1 0 . 0 0  U H R 
 
Eine Menschentraube im Nieselregen. Zur Eröffnung des Stimmenarchivs MACHINA RECORDATIO am Hauptbahnhof stehen die beteiligten Interviewpartner, der CHOR DER ALTEN, das Kampnagel-Team und neugierige Passanten erwartungsvoll um die große, hölzende Skulptur gegenüber der Kunsthalle: Endlich löst sich der Knoten. Die Türen stehen offen!
 
Es drängt ins Innere der Maschine.
Ohren drücken sich gegen das Holz.
Stimmen dringen in die Stadt.  
                                   
...die MACHINA RECORDATIO geht auf Reisen!
 
 
Nach oben
Berlin-Charlottenburg.
0 2 . 0 4 . 2 0 1 3 , 1 4 . 4 6  U H R 
 
Beim Fototermin "Dem Weggehen zugewandt": Bilder von jenseits der Bühne.
 
Dem Weggehen zugewandt 
 
Nach oben
 
Weissenhaus.
2 7 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 3 . 0 3  U H R 
 
"Jenseits der Mullvorhänge draußen milchige Helle eines Nebeltages oder einer Weltgeburt." (Ilse Helbich)
 
"Jenseits der Mullvorhänge..."
 
 Nach oben
 
Kampnagel.
2 1 . 0 3 . 2 0 1 3 
 
Das Bühnebild ist angeliefert: Die im Schritttempo fahrenden Parkbänke werden von Maria und Bühnenbildner Jörg direkt vor Ort getestet.
 
Bänke (Maria&Jörg)
 
Nach oben
Bernstorffstraße.
1 9 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 6 . 1 3  U H R
 
Klaviermusik. Das Solo begleitet die Lücken im Text. - Was passiert, wenn das Kurzzeitgedächtnis nicht mehr funktionieren will? Ist das Versagen? Verliert man den Anschluss? Kann man lernen dem Vergessen zu vertrauen? 
Das Namenlose neu benennen...
 
Nach oben
Berlin-Pankow.
1 5 . 0 3 . 2 0 1 3 ,  1 6 . 1 0  U H R
 
Proben im Schnee mit der Chronistin. Irm Hermann und die Frage nach dem Buch.
 
"Wie soll einer diesen Splittertext lesen?"
(Ilse Helbich, Grenzland Zwischenland.)
 
Irm Hermann DWZ
 
Nach oben
 
 
Berlin-Pankow.
0 9 . 0 3 . 2 0 1 3 
 
Bewegte Proben! - 8 Beine, 3 Geigen und Fe Reichelt beim Tanz:
"Vorne geht's hoch, aber hinten nicht!"
 
Fe Reichelt
 
Nach oben
Berlin-Pankow.
0 7 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 6 . 1 4  U H R
 
Ein Violintrio bei der Feinabstimmung von Noten und Trippelschritten...
 
1:"WO wart Ihr jetzt gerade?"
2:"Ich dachte jetzt DA."
3:"Achso! Ich hatte jetzt gedacht DA."
1:"Na dann...fangen wir jetzt nochmal HIER an."
 
notenständer
 
Nach oben
Berlin-Prenzlauer Berg.
0 6 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 4 . 4 6  U H R
 
 Maria Manuela
 
Sonnendeck. 
 
Nach oben
Bernstorffstraße.
0 5 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 7 . 1 9  U H R
 
Im Gewirr der Zeilen: "Wo ist denn 'zwischen' nochmal?" (Ulla)
 
Nach oben
Bergedorf.
0 4 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 3 . 5 8  U H R
 
Der Text als Leibspeise: Buchstaben, die auf der Zunge zergehen und zähe Worte formen. Einmal alles - gut durchgekaut!
 
Nach oben
Berlin-Pankow.
0 4 . 0 3 . 2 0 1 3
 
Probenbeginn mit den Musikern! Schöner Kratzen für Fortgeschrittene, Mut zum Schwelgen und "Grossmutter hüpf". Fe, unsere Tänzerin fehlt noch geschwächt von Bronchitis, doch schon die Töne allein sind zauberhaft!
 
Nach oben 
 
Kampnagel K4. 
0 2 . 0 3 . 2 0 1 3 , 1 0 . 5 6  U H R
 
Aus dem Familienalbum...
 
photo probe
 
Nach oben
 
Bergedorf.
2 5 . 0 2 . 2 0 1 3 , 1 3 . 4 7  U H R
 
Neue Perspektiven in der Öffentlichkeitsarbeit des Projekts: "JUNGER MUSIKER STIRBT BEI SENIORENAUFFÜHRUNG AUF KAMPNAGEL DURCH FLIEGENDE UNTERTASSE"
 
Nach oben 
 
Matthäus.
2 5 . 0 2 . 2 0 1 3 , 1 6 . 1 1  U H R 
 
Hinweis zur Technik des chorischen Sprechens: "Gemeinsam schlampig macht mehr Spaß, als einsam schlampig!" (Maria)
 
Nach oben
Bernstorffstraße. 
1 2 . 0 2 . 2 0 1 3 , 1 6 . 0 5  U H R

„Hallo, hier ist Yennj. Ich wollte nur kurz nachfragen, ob Du noch kommst. Ich hatte ja nichts von Dir gehört und wir wollten jetzt eigentlich anfangen...“ – „Achso. Ja! Ich komme gleich rüber...Ja, mein Text ist weg. Den suche ich hier grad noch. Aber vielleicht hab ich den auch bei meinem Sohn liegen lassen...da war ich am Wochenende und hab das da irgendwie auf den Tisch gelegt.. und jetzt hab ich hier schon überall rumgesucht und der Kram ist nicht zu finden...Da ist dann nichts zu machen, ne... ja.“ – „Verstehe.“
 
Nach oben
Bergedorf.
1 1 . 0 2 . 2 0 1 3 , 1 2  . 4 3  U H R

Szene 1. Seit fast einer Stunde Probe im Haus im Park. Die Tür öffnet sich zögerlich zwischen Singen und Gemurmel. Alle blicken auf. - „Hallo, ich wollte nicht... ich muss Sie leider kurz stören. Es ist so, dass heute unten im Foyer und im Café unsere Parkinson-Gruppe Karneval feiert. Das ist auch alles so abgesprochen. Nur, die Band war nicht abgesprochen. Also, wir wussten auch nichts davon, aber jetzt spielen die unten. Und wir würden es erstmal gerne so versuchen. Falls es Ihnen jetzt zu laut wird, sagen Sie bitte direkt bei uns Bescheid...Dann...ja. Vielen Dank und viel Spaß weiterhin.“
 
Nach oben
Kampnagel, K4.
0 3 . 0 2 . 2 0 1 3 , 1 5 . 0 0  U H R 

Chorprobe

Ein Chor, der auf sich selber trifft.
Wir sind viele.

Nach oben

2 8 . 0 1 . 2 0 1 3

Montag 9.24 Uhr, Berlin Hbf. Maria an Yennj: "Bin im Zug. Bislang keine Verspätung." 10.07 Uhr, Sternschanze. Noch schnell neue Probentexte ausdrucken! 11.07 Uhr Marias Ankunft am Hauptbahnhof. Von Gleis 8 zum Treffpunkt, Seite Wandelhalle: Maria rennt. Anruf bei Yennj: Bitte, Kaffee! 11.14 Uhr fährt ein: S21 nach Bergedorf. Geschafft! Zwischen Moorfleet und Handyklingeln: Erörterung des Tagesplans. Zügiger Fußweg zum Haus im Park: 12-14.00 Probe. Nicht überziehen, sonst wird es eng... 14.27 Uhr, S21 Richtung Elbgaustraße (letzten Wagen nehmen!- ermöglicht schnelleres Umsteigen...). Umsteigen in Sternschanze in die U3 nach Borgweg (am besten Rennen...ermöglicht 5 min längere Mittagspause!). 14.54-15.17 Mittagspause: Lachsbrötchen und einen Kaffee... aber zum mitnehmen... Los jetzt! 15.30-17.30 Uhr Probe Matthäus. Verregneter Fußweg zu Kampnagel. Sind wir schon zu spät? - 18.00 Uhr Termin mit Kampnagel-Technik. Danach Büro-Zeit, 4.Stock. (vielleicht mal wieder was Essen?).
 
Nach oben
Lokstedt.
2 2 . 0 1 . 2 0 1 3 , 1 0 . 5 7  U H R 
 
"Chor der Alten" - Beleidigung oder Anerkennung?
 
Oldstars_Logo
 
 
Nach oben
Matthäus.
2 1 . 0 1 . 2 0 1 3 , 1 5 . 3 8  U H R 

„Also, mein Sohn. Der fragt mich ja immer: Mutter, was machst Du denn da eigentlich? Und dann sag ich immer zu ihm: Du, ich habe keine Ahnung, was ich hier mache, aber es macht tierischen Spaß!“ (Ingrid)

Nach oben
Kampnagel.
1 6 . 0 1 . 2 0 1 3 , 1 1 . 3 0  U H R

Zur Erinnerung - Ingrid: 1x Bernstorff, 1x Matthäus. 2x Marlis in Bergedorf und 2x Ursula. Gisela: 3xin Matthäus, 1x Bergedorf. 2x Sigrid – einmal genannt Siggi - in Lokstedt. 2x Monika: 1x in Bernstorff, 1x in Matthäus (beide aus dem Frauenchor der Fleischerinnung). 2x Klaus, je Bergedorf & Lokstedt. 2x Günther in Matthäus. Achtung: 1x Inge, 1x Ilse. 1x Christel, 1x Christa! 1x Karin, 1x Kathrin...
 
Nach oben
Kampnagel.
1 0 . 0 1 . 2 0 1 3 
 
Chor Flyer
 

NEUES JAHR: PROBENBEGINN. Neugierde, Vorfreude, fremde Gesichter, vertraute Gesichter. Wie viele gekommen sind....erstaunlich!  Eine Woche, vier Orte, vier Gruppen. Wenn man alle zusammenzählt 80 Sänger! Und: Wie lange braucht man von Bergedorf nach Barmbek? Testfahrten. 
Ilse Helbichs Texte sind nicht allen gleich zugänglich, dann aber doch zaghaft das zarte Pflänzchen Begeisterung. 

 
Nach oben
Machina Recordatio.
3 0 . 1 2 . 2 0 1 2 
 
DANKE Machina
 
Was können junge von alten Menschen lernen? Wie teilen wir Erinnerungen? Und wie ruft Musik Erinnerungen in uns wach?
Für DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT / MACHINA RECORDATIO wurden über 70 Interviews mit alten Menschen geführt und diese Stimmen sind jetzt online zu hören. Werft sie an unsere Erinnerungsmaschine! Die Machina Recordatio ist ab jetzt für jeden zugänglich unter MACHINA RECORDATIO. Die Senioren sprechen über Liebe, Geld, Glück und Leid des alltäglichen Lebens, über Musik und Erinnerungen, und so mancher mag hier einen guten Rat für die eigenen Sorgen und Nöte finden. Einfach mal ausprobieren!
 
Nach oben